Höflichkeit und gutes Benehmen

Bereits am zweiten Schultag im neuen Jahr gab es an der Grundschule Markt Bibart die erste Schulversammlung, bei der einem Kind aus jeder Klasse ein Blumestrauß überreicht wurde. Nicht lange rätselten die Kinder darüber, was diese Geste wohl bedeuten sollte. Schnell wurden die Blumen mit einem Projekt aus dem letzten Schuljahr in Verbindung gebracht: „Höflichkeit und gutes Benehmen“.

Nach und nach sollen alle bereits besprochenen Punkte, Grundlagen für ein gutes Miteinander in der Schule und in der Familie, kurz wieder aufgegriffen werden. Zu Beginn des neuen Jahres bot sich als erster Punkt das Grüßen und Verabschieden förmlich an. Anders als im vergangenen Jahr waren diesmal aber nicht nur deutsche Begrüßungsworte zu hören, sondern alle versuchten dies auch in georgischer, arabischer, persischer, kroatischer, ukrainischer und rumänischer Sprache. Und dabei merkten unsere deutschen Schüler schnell, wie schwer das Sprechen in einer fremden Sprache für unsere neuen Mitschüler ist.