Gemeinsam Essen in der Grundschule

 

 

Seit dem Umbau unserer Schule nutzen fast alle Kinder des Ganztags den Luxus, mehrmals in der Woche ein frisch zubereitetes Mittagessen in der neu geschaffenen Mensa einzunehmen. Gibt es Salat, holen sich die Kinder den als Erstes vom großen Salatbüfett, dann wird das Essen in Schüsseln serviert und jeder hat die Möglichkeit sich selbst so viel zu nehmen, wie er essen möchte. Neben den Lieblingsessen der Kinder stehen auch immer wieder etwas „ungewöhnliche“ Gerichte auf dem Speiseplan, an die sich aber fast alle Kinder heranwagen.  Nicht selten hört man ähnliche Feststellungen wie: „Ich wusste gar nicht, dass Reis mit Kokossoße und Erdnüssen so gut schmeckt!“ Außer bei Süßspeisen rundet immer ein Nachtisch das Menü ab. Einziger Nachteil bei dieser Form des Essens in einer gemütlichen Atmosphäre – meistens sitzen die Kinder 45 Minuten lang beim Essen und die Zeit zum Spielen oder für Projekte verkürzt sich dadurch.

Eine große Bereicherung war die Öffnung des Essens für die Markt Bibarter Bevölkerung. Fast täglich sitzen nun Schüler, Betreuer, Lehrer, Hauspersonal, unsere Verwaltungsangestellte und einige Senioren bunt gemischt gemeinsam beim Essen. Ab und zu gesellt sich auch der Bürgermeister dazu, so ist er in der Lage, nicht nur theoretisch über das gelungene Projekt „Gemeinsam essen in der Grundschule“ zu berichten.