“Kränze binden daheim”

Herzlichen Dank an alle Eltern, die in diesem Jahr beim Corona bedingten “Binden daheim” mitgeholfen und wunderschöne Kränze und Gestecke hergestellt haben. Wir hoffen, möglichst alle am 21. November verkaufen zu können. Schön, dass wir die Tradition der Schulkränze auch in diesem Jahr aufrecht erhalten und ein bisschen Licht in die dunkle Zeit bringen können. Unser besonderer Dank geht an Frau Kemmer, der die Ideen nie ausgehen.

 

Klassensprecherwahl

Nachdem in allen Klassen beraten wurde, welche Eigenschaften für einen Klassensprecher wichtig sind und welche Kriterien für eine demokratische Wahl gelten, ging es an das Sammeln von Wahlvorschlägen. Schnell waren in allen Klassen Kandidaten gefunden. Dann wurde schriftlich gewählt, in jeder Klasse zwei Klassensprecher, einer aus jeder Jahrgangsstufe. Bei der Stimmauszählung konnte man in viele gespannte Gesichter blicken.  Auch Enttäuschung oder Stolz spiegelte sich in ihnen, nach der Bekanntgabe der Wahlgewinner, wider. 

Wir gratulieren unseren Klassensprechern und hoffen, dass wir auch in diesem besonderen Schuljahr viele Möglichkeiten finden werden, sie in demokratische Entscheidungen mit einzubinden

 

Ganztag unter Coronabedingungen

Auch im Offenen Ganztag hat sich vieles verändert. Nach dem Mittagessen, das an  Klassentischen eingenommen wird, werden die Hausaufgaben erledigt. Dabei sind die Schüler nach Jahrgangsgruppen getrennt in unterschiedlichen  Räumen. Auch bei der Freispielzeit und den Aktionen danach bleiben die Gruppen zusammen. Trotz aller Hygienevorschriften und Vorsichtsmaßnahmen beweisen die Kinder enorme Kreativität und finden immer wieder neue Spielmöglichkeiten. Ein großer Dank an unsere engagierten Betreuerinnen, denen die Ideen nie ausgehen!

 

Erster Schultag

15 neue Erstklässler wurden am 8. September an unserer Schule eingeschult. Für sie und ihre Eltern sollte es ein ganz besonderer Tag werden – unter Coronabedingungen ein nicht einfaches Vorhaben. Auf viel Vertrautes musste verzichtet werden, um den Hygienevorschriften gerecht zu werden. So fand die Begrüßung nur im kleinen Rahmen im Freien statt. Drei Schüler, der Bürgermeister, zwei Vertreter der örtlichen Banken und die Schulleiterin hießen die Schüler, die gemeinsam mit ihren Eltern auf “Familienbänken” saßen, herzlich willkommen. Danach holten die Klassenlehrerinnen die Schüler ab zu ihrer ersten Unterrichtsstunde. Eine Stunde später war der erste Schultag bereits vorbei und es ging nach Hause, um im Rahmen der Familie noch etwas zu feiern.

Wir wünschen unseren Schulanfängern ein erfolgreiches Schuljahr an unserer Schule!