Müllprojekt

In der an bayrischen Grundschulen geforderten  “Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit” beschäftigten wir uns in diesem Jahr mit dem Thema “Müll”. Nach einer Auftaktveranstaltung am Montag arbeiteten alle Klassen an unterschiedlichen Aufgaben zum Thema Müll, z.B.:

Wie wird Müll richtig sortiert?

Wie funktioniert eine Müllverbrennungsanlage?

Wie gelangt das Plastik ins Meer?

Welche Zersetzungszeit haben unterschiedliche Materialien?

Was kann ich zur Müllvermeidung beitragen?

Auch Kunstwerke und Musikinstrumente aus Müll entstanden. Am Freitag stellten die einzelnen Gruppen den anderen ihre Ergebnisse vor. Nach und nach erwuchs eine tolle Ausstellung, die viele zum Nachdenken und Staunen brachte.  Für unsere Schule haben wir uns konkrete, nachhaltige Ziele gesetzt. In Zukunft trennen wir unseren Müll besser, versuchen weniger Papierhandtücher zu verbrauchen und achten durch unseren Pausebrotcheck auf ein gesundes Pausebrot ohne Verpackungsmüll. Unser kleiner Beitrag zum Umweltschutz!

 

 

Mathemeisterschaften 2017

Auch in diesem Schuljahr nahmen fast alle Viertklässer freiwillig an der Schulhausrunde der Mittelfränkischen Mathemeisterschaft teil. 60 Minuten knobelten die Kinder konzentriert. Zwölf knifflige Aufgaben mussten in dieser Zeit bewältigt werden. Dabei war nicht nur Rechenfertigkeit, sondern auch Ausdauer, logisches und räumliches Denkvermögen wichtig. Wenige Tage später wurden bei einer Schulversammlung die zwei Schulhaussieger geehrt, die nach den Herbstferien in Uffenheim an der zweiten Runde  teilnehmen dürfen.

Gespannt warteten die Kinder auf die diesjährigen Sieger.

Wir wünschen Lena und Jakob alles Gute für die Landkreisrunde und drücken ihnen ganz fest die Daumen.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Erster Schultag an der Grundschule Markt Bibart

Für 16 neue Erstklässer begann am 12. September ihre Schulzeit. Die Schulanfänger und ihre Familien wurden als erstes in der Turnhalle von der Schulleiterin Frau Reichelt herzlich begrüßt. Danach hießen alle anderen Schüler die Neulingen mit einem Lied willkommen und erklärten ihnen Wichtiges für den Schulalltag. Vertreter der örtlichen Banken überreichten den Kindern Sicherheitstrapeze sowie neue Trinkflaschen für den Wasserspender. Auch der Bürgermeister, Herr Nölp, ließ es sich nicht nehmen, die neuen Schüler im Namen der Gemeinde zu begrüßen. Seine riesige Schultüte, gefüllt mit kleinen Willkommensgeschenken, hatte er zur Freude der Kinder auch in diesem Jahr wieder dabei. Nun konnten die Erstklässer endlich durch ein buntes Tor an Tüchern in ihr Klassenzimmer einziehen und mit der ersten Unterrichtsstunde beginnen. Die Eltern wurden in der Zeit mit Kaffee und Kuchen verköstigt.
Nach einer Pause und dem ökumenischen Gottesdienst war der erste Schultag schon wieder vorbei. Wir wünschen unseren Schulanfängern und allen anderen Schüler ein erfolgreiches Schuljahr und bedanken uns bei den Helfern und Kuchenbäckern, die diesen Tag mit gestaltet haben.