Faschingsfeier der Grundschulkinder

Markt Bibart ohne Fasching? Das wäre nicht vorstellbar!

So war es auch für die Betreuer der Ganztageskinder selbstverständlich, eine große Faschingsfeier für alle Kinder zu organisieren, die den Ganztag besuchen. Also tummelten sich am Mittwoch vor den Faschingsferien knapp 30 Kinder in den Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung. Den Wunsch der Kinder – keine Hausaufgaben an diesem besonderen Nachmittag – erfüllten die Lehrkräfte     gerne. Ein buntes Programm mit Faschingsgedichten, Rätseln, Tanzeinlagen und gemeinsamen Spielen ließ die Zeit schnell vergehen. Wie gut, dass es auch ein Tanzmariechen, viele Gardetänzerinnen und andere kleine Akrobaten unter den Ganztageschülern gibt! Zwischendurch konnten sich die Kinder noch an allerlei köstlichen Leckereien stärken.

An diesem besonderen Nachmittag unterstützten auch unsere zwei FSSJlerinnen und unser Praktikant vom BSZ Kerstin und Ursula bei ihrer Arbeit.
Ihnen allen herzlichen Dank für die tolle Vorbereitung!

Höflichkeit und gutes Benehmen

Bereits am zweiten Schultag im neuen Jahr gab es an der Grundschule Markt Bibart die erste Schulversammlung, bei der einem Kind aus jeder Klasse ein Blumestrauß überreicht wurde. Nicht lange rätselten die Kinder darüber, was diese Geste wohl bedeuten sollte. Schnell wurden die Blumen mit einem Projekt aus dem letzten Schuljahr in Verbindung gebracht: „Höflichkeit und gutes Benehmen“.

Nach und nach sollen alle bereits besprochenen Punkte, Grundlagen für ein gutes Miteinander in der Schule und in der Familie, kurz wieder aufgegriffen werden. Zu Beginn des neuen Jahres bot sich als erster Punkt das Grüßen und Verabschieden förmlich an. Anders als im vergangenen Jahr waren diesmal aber nicht nur deutsche Begrüßungsworte zu hören, sondern alle versuchten dies auch in georgischer, arabischer, persischer, kroatischer, ukrainischer und rumänischer Sprache. Und dabei merkten unsere deutschen Schüler schnell, wie schwer das Sprechen in einer fremden Sprache für unsere neuen Mitschüler ist.

 

Unser offener Ganztag

Tipp: Bei einem Klick auf ein Bild vergrößert sich dieses!

Adventsmarkt 2015

Auch in diesem Jahr war die Grundschule mit einem Stand am Weihnachtsmarkt vertreten. Waffeln, Punsch, Pralinen und selbst gebundene Kränze gab es zu kaufen. Die Schüler traten mit einem Potpourri weihnachtlicher Liedern auf. Wegen der Baustelle am Rathaus fand der Adventsmarkt in diesem Jahr bei Wind und Regen an einer anderen Stelle statt.

Danke an alle Eltern, die beim Kränze binden helfen, im Stand verkaufen, Waffelteig zubereiten, neue Pralinenvariationen ausprobieren … !

Buß- und Bettag 2015

Wie kann es sein, dass an einem Mittwochmorgen nach und nach mehr Kinder in der Schule eintreffen als eigentlich angemeldet sind?

Na klar- es war wieder Buß- und Bettag!

Fast alle Schüler (und auch viele ehemalige) kamen, um an einem besonderen Tag Schule einmal anders zu erleben. So wurden in der Schulküche Smoothies, Milchshakes und Sesamstangen zubereitet. In der Turnhalle standen einige Stationen zum Austoben  bereit. Das tolle Pausenbüffet  und die extralange Außenpause genossen alle Schüler sehr. Im Mittelpunkt des Vormittages stand aber ein Sinnesparcours, den die Kinder in Kleingruppen durchlaufen konnten. Das Uffenheimer Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stellte die gut durchdachten Stationen zur Verfügung, an denen die Kinder unter Einsatz ihrer fünf Sinne allerhand Neues über Nahrungsmittel erfahren konnten. Es war ein interessanter Vormittag für alle Beteiligten! Bestimmt finden wir auch für den Buß- und Bettag 2016 wieder ein spannendes Thema.

Dann heißt es erneut: Freiwillig in die Schule? Na klar!

Schön zu sehen, dass die Kinder sich in der Schule wohlfühlen und gerne auch an eigentlich freien Tagen kommen.

Herzlichen Dank an Frau Dasch, die diesen Sinnesparcours organisiert und aufgebaut hatte!

Wandertag der Klassen 3/4b

Zu Beginn eines neuen Schuljahres gehört ein Wandertag unbedingt mit zum Programm. In diesem Jahr ging es erst zum Wolfsee und dort weiter zum Aussichtsturm. Dort oben bauten die Kinder dann in Gruppen tolle Häuser für Zwerge, Fee, Elfen…

Eine schöne Erinnerung mehr für die Schüler – Wandertag 2015.

Erster Schultag

Obwohl in Markt Bibart in diesem Jahr nur neun Erstklässer eingeschult wurden, war der erste Schultag dennoch ein kleiner Festtag.
Die Schulanfänger und ihre Eltern wurden als erstes von der Schulleiterin Frau Reichelt herzlich begrüßt. Danach hießen alle anderen Schüler die Neulingen mit einem Lied willkommen und erklärten ihnen Wichtiges für den Schulalltag. Vertreter der örtlichen Banken überreichten den Kindern Sicherheitstrapeze sowie neue Trinkflaschen für den Wasserspender. Auch der Bürgermeister, Herr Nölp, ließ es sich nicht nehmen, die neuen Schüler im Namen der Gemeinde zu begrüßen. Seine riesige Schultüte, gefüllt mit kleinen Willkommensgeschenken für die Erstklässern und neuen Bällen für die Pausenkisten, hatte er zur Freude der Kinder auch in diesem Jahr dabei.


Nun konnten die Erstklässer durch ein buntes Tor an Tüchern und viel Applaus in ihr Klassenzimmer einziehen. Nach einer ersten Unterrichtsstunde und einem ökumenischen Gottesdienst war der erste Schultag schon wieder vorbei. Wir wünschen unseren Schulanfängern und allen anderen Schüler ein erfolgreiches Schuljahr und bedanken uns bei den vielen Helfern, die diesen Tag mit gestaltet haben.

Wir freuen uns auf ein neues Schuljahr!

Besuch bei der Feuerwehr

Um das Thema Verbrennung und Feuerwehr abzurunden, besuchten die zwei Kombiklassen 3/4 die örtliche Freiwillige Feuerwehr. Drei Feuerwehrmänner nahmen sich Zeit, um den Kindern vieles zu erklären und unzählige Fragen zu beantworten.

Herzlichen Dank an die drei Feuerwehrmänner für ihr Engagement und ihre große Geduld.

Kunsttag 2015

Der Freitag nach Himmelfahrt bot sich an, wieder einmal einen etwas anderen Schultag durchzuführen. Geplant wurde ein Kunsttag, an dem in den vier Klassen eifrig an Objekten zur Verschönerung unserer Außenanlagen und des Schulinneren gearbeitet wurde. Zu diesem Projekt konnten wir auch unsere neuen Schulanfänger begrüßen, die gleich tüchtig mitarbeiteten. So bastelten sie gemeinsam mit den Erst- und Zweitklässer Windspiele für die Bäume aus Naturmaterialien und Holzbilder für die Flure. Die Dritt- und Viertklässer stellten aus Ton außergewöhnliche „Stabtiere“ her, fertigten einen Schilderwald und besserten Schäden an den bestehenden Kunstobjekten aus.

Spätesten zu unserem Schulfest am 20. Juni ab 14.30 Uhr kann man die neuen und alten Kunstwerke bestaunen.
Wir freuen uns auf viele Besucher!

Schuleinschreibung 2015

Ende März konnten wir an der Grundschule Markt Bibart die Vorschulkinder begrüßen. Alle Schulkinder, alle Lehrer, der Hausmeister, die Sekretärin und selbstverständlich auch Ele, der „Klassenelefant“, hatten sich eingefunden, um die zukünftigen Erstklässer gebührend willkommen zu heißen. Nach einem herzlichen musikalischen Empfang durch ihre zukünftigen Mitschüler durften sie zu ihrer ersten Unterrichtsstunde aufbrechen. Mit viel Lerneifer und Ausdauer bewältigten sie die ihnen gestellten Aufgaben. An diesem Tag bewiesen sie zudem, dass sie schon zu den „Großen“ zählen, denn sie verbrachten die Zeit an der Schule ohne Eltern und Erzieherinnen.
Die Eltern erschienen dann in den folgenden Tagen, um die Anmeldeformalitäten zu erledigen. Bis zum Schulanfang dürfen wir unsere zukünftigen Erstklässer sicher noch zu mehreren Aktionen an der Schule willkommen heißen.